ALACARTE

MOIX Olivenöl aus Mallorca im Magazin A LA CARTE

Wir sind sehr stolz darauf dass das renommierte Magazin A LA CARTE uns unter allen Olivenölen aus Mallorca in seinem Inselspeziell für seine aktuellen Ausgabe ausgewählt hat.

ALaCarte_Mallorca_Restaurants_Weine_Rezepte_Hotels_Reisen

ALaCarte_Mallorca_Moix

MOIX Olivenöl – das flüssige Gold
Die mediterrane Küche ist ohne Olivenöl kaum vorstellbar. Auf Mallorca zählt der Olivenbaum zum Kulturgut, denn all die knorrigen centenarios, die hundertjährigen Bäume, wurden ursprünglich auf Wildolivenbäume aufgepropft.
Oli Moix gehört zu den bekanntesten Olivenölen der Sonneninsel. Hinter dem Namen steckt ein moderner Produzent und Vertrieb von Nativem Olivenöl Extra (extra virgen). Julián Baraja, CEO von Oli Moix: „Wir arbeiten sehr intensiv, um ein Produkt von höchster Qualität zu erhalten. Neben unseren eigenen Oliven kaufen wir die besten Oliven von benachbarten Gütern, um alljährlich die besten Olivenöle, zwei sortenreine, eine Coupage, anzubieten. Die hohe Qualität, gute organoleptische Eigenschaften, der niedrige Säuregehalt und eine garantierte Frische – all dies macht unsere Olivenöle zu einer sicheren, gesunden Wahl für Feinschmecker.
Die Kombination von traditionellen und innovativen Techniken ermöglicht es uns, dieses Ziel zu erfüllen. Produziert werden drei verschiedene Olivenölsorten mit dem Siegel der D.O. Oli de Mallorca. Ein sortenreines Öl aus Mallorquina-Oliven, ein zweites, ebenfalls sortenrein, aus Arbequina-Oliven, sowie eine Coupage aus Arbequina- und Picual-Oliven.
Die Olivensorte Mallorquina wird nur auf der Insel angepflanzt. Man nennt sie auch Empeltre-Oliven. Die Oliven kommen von alten Olivenbäumen, die auf den Terrassen des Tramuntana-Gebirges oberhalb des Meeres wachsen. Die Bäume vermitteln den Geschmack des früheren Mallorca. Die hohe Qualität, dazu die geringe Produktionsmenge (in schlechteren Jahren sind es etwa 5000 Liter, in guten kann der Ertrag bis auf 40000 Liter steigen), die Ernte von Hand, das Alter der Bäume und ihre Lage machen die Olive und das aus ihr gewonnene Öl zu einem der exklusivsten weltweit. Die Arbequina-Olive stammt aus Katalonien, wurde aber ursprünglich im Vorderen Orient angepflanzt. Es sind kleine runde Früchte, charakterisiert durch ihren ganz eigenen Geschmack. Eine Süße, kombiniert mit dezenter Bitterkeit und samtiger Weiche. Daraus lässt sich ein perfektes Öl für jeden Geschmack machen. Picual ist eine andalusische Sorte, die bekannt ist für ihre Stabilität. Die aus ihr gewonnenen Öle sind lebendig, leicht bitter und frisch. Arbequina bringt der Coupage die nötige Intensität.
Das Native Olivenöl Extra von Moix wird ausschließlich durch mechanische Kaltpressung gewonnen. Julián Baraja:„Unsere Produkte unterliegen strengen Qualitätskontrollen und tragen ein Gütesiegel. Wir wertschätzen die traditionelle Küche, unterstützen lokale Produzenten und spenden einen Teil unseres Umsatzes für die Wiederaufforstung des Tramuntana-Gebirges.“

A LA CARTE: Restaurants, Weine, Rezepte, Hotels und Reisen.